Willkommen am Ernst-Reuter-Flughafen  
  Presselounge
  10 Jahre Avicon International Airlines
  Pressearchiv
  => Pressearchiv 2018 - 2019
  => Pressearchiv 2016 - 2017
  => Pressearchiv-2014 - 2015
  => Pressearchiv 2012 - 2013
  => Pressearchiv 2010 - 2011
  => Bilder AeroTec und Flughafenfest 2012 - 2016
  Abflug Sommer 2018
  Ankunft Sommer 2018
  Flugziele
  Fluggesellschaften am Airport
 
  Flughafeninformation
  Besucher - Rundfahrten - Rundflüge
  Michelstadt-Airport Spotting
  BMI-Group LTD. - der Konzern
  Gästebuch
  Kontakt und Impressum
 
 
Heute waren schon 1 Besucher (26 Hits) hier!
Pressearchiv 2018 - 2019
13.07.2018 / 12:00 Uhr         

Halbjahresbilanz am BMI:
"Es könnte ein neues Rekordjahr werden"


Heute Mittag hat Flughafen-CEO Dr. Mariette Waldner im Rahmen einer einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass unser Airport in diesem Jahr wieder auf Rekordkurs sei. Im letzten Jahr gab es bei den Passagierzahlen noch einen kleinen Rückgang. Die Zahl der Passagiere habe sich im ersten Halbjahr 2018 deutlich erholt im Vergleich zu 2017. Waldner geht für das laufende Jahr nach derzeitiger Planungslage von knapp 23 Mio. Pax aus, nachdem im vergangenen Jahr rund 20,3 Mio. PAX unseren Airport genutzt haben. Waldner führt den deutlichen Anstieg der Zahlen auf neue Langstreckenverbindungen zurück. Ein weiterer Faktor sei die Neuauflage von Flügen zu Urlaubs- und Städtedestinationen, die nach dem Ausscheiden von Airberlin Lücken im Flugplan hinterlassen hatten. Homecarrier Avicon Airlines habe zu Beginn des Jahres mehrere neue Flugzeuge am BMI stationiert und mit seinem Subcarrier Excellentair Städteverbindungen wieder belebt.

Airport-Vice-CEO Dr. Manuel Balke ging anschließend auf die Cargozahlen ein. Diese ziehen nach seinen Angaben deutlich an. DHL und UPS haben jeweils ein zusätzliches Flugzeug am BMI stationiert und darüber hinaus auch weitere Cargoziele in ihr Programm aufgenommen. Ab Herbst werde dann West Atlantic Cargo eine neue Frachtroute nach Malmö auflegen und mit A.C.I. führe man derzeit erfolgversprechende Verhandlungen zur Aufnahme weiterer Langstrecken-Cargorouten. So gehe er davon aus, dass im laufenden Jahr über 700.000t Fracht ab BMI befördert werden. Im Vorjahr waren es noch rund 600.000t Frachtumschlag. "Damit erleben wir im laufenden Jahr ein kräftiges Wachstum in unserem Cargosegment", so Balke. Er führe dies auch darauf zurück, dass der BMI in den beiden vergangenen Jahren kräftig in den Ausbau der Cargo-Infrastuktur investiert habe. Noch in diesem Sommer werde das neue Perishable-Center in Betrieb genommen.

CFO Dr. Markus Müller gab dann noch eine Prognose für das betriebswirtschaftliche Geschäftsergebnis ab. "Auch in diesem Jahr werden wir wieder einen Reingewinn erwirtschaften. "Momentan gehen wir von rund 50 Mio. € aus. In diesem Jahr beschäftigt uns nach wie vor das Infrastrukturprogrammes BMI 4.0, das heuer abgeschlossen werden soll", so Müller. Das erwartete Geschäftsergebnis sei das beste in der Unternehmensgeschichte.


Das neue Cargocenter am BMI ist gut ausgelastet und zieht immer mehr Airlines an


07.05.2018 / 15:30 Uhr         

Zeppelin macht Zwischenstopp am BMI
Erstmals wurde dieses Fluggerät an unserem Airport begrüßt


Von Montag bis Freitag ist derzeit einer der beiden am Flughafen Friedrichshafen stationierten Zeppeline in ganz Deutschland unterwegs auf seiner Frühlings-Promotour für den Europapark in Rust. Das Fluggerät trägt das dazu passende und markante Farbkleid. Heute konnte der Zeppelin am BMI begrüßt werden. Nach Auskunft der Flughafenleitung war es der erste Besuch eines solchen Fluggerätes, seit der Airport besteht. Der Zeppelin hob dann zu drei jeweils rund eine Stunde dauernden Rundflügen über Berlin und Brandenburg ab, bevor er sich am Abend auf den Weiterweg nach Schwerin begab. "Wir haben uns sehr über den Besuch aus Süddeutschland gefreut. Einen Zeppelin hat man ja nicht alle Tage am Flughafen. Die General Aviation hat uns mit einer kleinen rollbaren Fluggasttreppe ausgeholfen, damit die Passagiere den Zeppelin bequem boarden konnten. Alles ist ganz unspektakulär und gut verlaufen", so Airport-Vice-CEO Dr. Manuel Balke.


Der Zeppelin mit einer markanten Europapark-Werbung machte am BMI einen Zwischenstopp auf seiner deutschlandweiten Frühlings-Promotour



02.04.2018 / 20:00 Uhr         

Flughafenleitung beschließt Termin für AeroTec vom 20. - 22.07.2018
Auch diesmal gibt es wieder ein großes Sommerfest zur Ausstellung


Auf der heutigen Sitzung des Flughafenvorstandes wurde nun der Termin für die diesjährige AeroTec 2018 und das Sommerfest des Flughafens festgelegt. Die beiden Veranstaltungen finden wieder parallel am Wochenende vom 20. - 22. Juli 2018 statt. Demnach wird das Fest- und Ausstellungsgelände wieder wie vor zwei Jahren den Apron C, die Vorfelder der Technikbetriebe und das Regierungsterminal beinhalten. Bei der letzten AeroTec 2016 wurden 82.500 Besucher an dem Wochenende begrüßt. Auch in diesem Jahr rechnet der Flughafen mit einer ähnlich hohen Nachfrage. Das genaue Programm wird in einigen Wochen hier veröffentlicht.


Die Berlin AeroTec 2016 war ein voller Erfolg - auch in diesem Jahr soll die Flugzeugausstellung samt Sommerfest wieder viele Besucher anziehen


28.03.2018 / 15:30 Uhr         

Sommerflugplan 2018 mit vielen neuen Flugangeboten gestartet
Avicon nimmt gleich 10 neue Langstreckenziele auf


Auch der Sommerflugplan 2018 an unserem Airport kann sich sehen lassen. Nach der Pleite von Air Berlin brach zunächst ein Teil des Flugangebotes weg. Dies konnte nunmehr mit Beginn der Hochsaison wieder ausgeglichen werden. Avicon nimmt nun nämlich gleich 10 neue Langstrecken in Ihr Portfolio auf. Dies sind
Recife in Brasilien, Santiago de Chile, Punta Cana in der Dominikanischen Republik, Goa in Indien, Mombasa und Nairobi in Kenia, Malé (Malediven), Cancún in Mexico, Windhoek in Namibia und Mahé auf den Seychellen. Ein weiteres neues Langstreckenziel ist Buenos Aires, das viermal wöchentlich von Aerolinas Argentinas angeflogen wird. Dazu kommen noch zwei europäische Ziele: Aeroflot fliegt neu nach Kaliningrad und St. Petersburg. "Der Sommerflugplan 2018 knüpft an die große Angebotsauswahl der letzten Jahre an und bietet sogar mit Blick auf die Langstrecken noch mehr als die Jahre zuvor", so Airport-CEO Dr. Mariette Waldner.


Avicon bedient mit ihren Airbus A330-200 nun 10 weitere Ziele


13.02.2018 / 1
7:00 Uhr         

Avicon startet mit Flottenausbau in das Jubiläumsjahr
22 Airbusflugzeuge im Sommer 2018 am BMI im Einsatz


Am 1.4.2018 begeht Avicon sein
10-jähriges Jubiläum. Bis dahin wird die Flotte des UNIQ-Carriers auf 22 Airbus-Flugzeuge angewachsen sein. Der neueste Flottenzuwachs sind drei Airbus A321SL, die allesamt auf dem neuesten technischen Stand sind. Daneben werden in den kommenden Wochen noch zwei Airbus A320SL und ein Airbus A319 zur Flotte stoßen. Außerdem stößt noch ein Airbus A330-200 zur Flotte. Alle Flugzeuge sind bereits am BMI eingetroffen und fertig lackiert. Sie erwartet jetzt noch die Innenausstattung sowie der Einbau des Onboard-W-LAN-System SKY-LAN® für Passagiere, welches von Technical Solutions eingebaut wird. Spätestens zum Beginn des Sommerflugplanes am 25.3.2018 seien alle Flugzeuge dann endgültig startklar, so ein Avicon-Unternehmenssprecher. Übrigens hat ein Airbus A321SL eine UNIQ-Sonderlackierung bekommen. Damit fliegen nun bereits zwei Flugzeuge der Airline in diesem Farbenkleid.


Unter anderem hat Avicon jetzt drei neue A321SL eingeflottet und verfügt nun über 22 Airbus-Flugzeuge



10.02.2018 / 20:45 Uhr         

Uniq Sky Gourmet eröffnet erste Niederlassung
Ab der kommenden Woche nimmt der neue Flugzeugcaterer den Betrieb auf


Die Uniq-Allianz hat nun ein eigens Flugzeug-Cateringunternehmen. Ab dem kommenden Montag übernimmt Uniq-Sky-Gourmet die Versorgung mit Lebensmitteln von Flugzeugen sämtlicher Uniq-Airlines an unserem Airport. Dazu hat das Unternehmen heute 8 Cateringfahrzeuge am BMI stationiert. "Das sollte fürs erste genügen", so ein Sprecher des neuen Unternehmens. Ein weiteres Wachstum sei aber nicht ausgeschlossen, zumal Homecarrier Avicon sich derzeit in einer enormen Wachstumsphase befinde. Geplant sei auch die Stationierung weiterer Fahrzeuge an anderen Uniq-Airports. Das Unternehmen findet seine Heimat am BMI im Catering-Centrum, wo bereits Sky Catering Kitchen ihren Sitz hat. Seit dem Rückzug von Losch Catering steht das Gebäude aber fast zur Hälfte leer, so dass sich diese Lösung angeboten hat.


Der am BMI neu agierende Caterer Uniq-Sky-Gourmet hat heute seine ersten 8 Cateringfahrzeuge übernommen und wird kommende Woche seine erste Niederlassung im BMI-Catering-Centrum eröffnen


10.02.2018 / 18:45 Uhr         

Technical Solutions liefert an diesem Wochenende wieder aus
Sechs Flugzeuge gehen an Cape Verdic und Jetsun


Der Neubau der Werkshalle von Technical Solutions macht es möglich, dass nun etwa alle vier Wochen neue Flugzeuge ausgeliefert werden. Die Kapazität hat sich nahezu verdoppelt. Und so konnten auch an diesem Wochenende wieder sechs Flugzeuge an ihre Besitzer abgegeben werden. Cape Verdic erhielt zwei Airbus A320 und eine Boeing 777-200. Die drei Flugzeuge der Neugründung auf den Kapverden mit Sitz am
Flughafen São Nicolau ließ die Flugzeuge komplett lackieren und die Innenausstattung einbauen.

Drei Boeing 737-800 erhielt Jetsun. Die Airline ist die neue Marke für Urlaubsflüge innerhalb der Air Icona Group und firmierte bisher unter dem Markenauftritt Wingjet Sunfly. Die Flugzeuge, die bisher mit einer Lackierung von Wingjet Sunfly versehen waren, erhielten das neue Farbenkleid der Jetsun. Außerdem wurden bei zwei Maschinen die Sat-Dome auf dem Dach sowie das hauseigene Internetsystem SKY-LAN© ergänzt.



Cape Verdic ist eine neue Airline mit Sitz am Flughafen São Nicolau auf den Kapverden und geht mit drei von Technical Solutions ausgestatteten Flugzeugen an den Start - zwei Airbus A320 und eine Boeing 777-200


Das schlichte und dadurch sehr klare Design von Cape Verdic setzt mit dem purpurroten Blatt am Heck einen farblichen Akzent


Die drei ersten Boeing 737-800 von Jetsun, davon zwei mit Scimitar Winglets, erhielten im Werk von Technical Solutions eine neue Lackierung - außerdem wurden teilweise Sat-Domes nachgerüstet


19.01.2018 / 19:00 Uhr         

Ausbesserungsarbeiten an Rollweg Süd abgeschlossen
Neuer Betonbelag war wegen Bodenabsenkungen nötig


Die verkehrsarme Zeit im Winterhalbjahr nutzt der Flughafen derzeit dazu, die Infrastruktur wieder flott zu machen. Nach Ausbesserungsarbeiten an der Start- und Landebahn 08/26 kam nun der Rollweg Süd an die Reihe. Zwischen den Parkpositionen am Satellitenterminal B und dem Rollweg kam es in den letzten beiden Jahren zu Bodenabsenkungen, die nach Angaben des Flughafen-Bauhofes nicht länger hinnehmbar waren. "Zum Teil waren die Verwerfungen 5 cm und höher, außerdem gab es Risse, in die Wasser eindringen konnte, was im Winter zu Frostexplosionen im Beton führen kann. Ein Handeln war deshalb dringend nötig", so ein Bauhof-Mitarbeiter. Gesagt getan, wurden in den vergangenen beiden Wochen exakt 316 neue Betonplatten verlegt. Jetzt ist wieder alles glatt und frisch und sollte wieder viele Jahre halten. In den kommenden Tagen wird dann noch die Rollwegmarkierung aufgebracht.


Nicht ohne Grund wie leergefegt: der Streifen zwischen dem Asphaltrollweg Süd und den südlichen Stellpositionen am Terminal B wurde runderneuert und erhielt komplett neue Betonplatten - eine Nutzung der südlichen Stellpositionen am Terminal B war in der Bauzeit nicht möglich


07.01.2018 / 13:45 Uhr         


Technical Solutions schließt Werk in Königstal
Anfang Januar wurden wieder fünf Flugzeuge ausgeliefert


Anfang Januar war es wieder soweit: 
Technical Solutions hat mehrere Flugzeuge ausgeliefert. Darunter jeweils ein Airbus A319 und ein Embraer 190 für die neue Airline Germanair. Germanair stationiert die beiden Flugzeuge am neuen Flughafen Flensburg. Die Airline gehört aber nicht zur BMI-Group und hat auch nichts mit den Firmen der BMI-Group zu tun. Avicon hat von Technical Solutions drei Airbus-Flugzeuge neu erhalten: Ein Airbus A330-200 für die Langstrecken, die ab dem Sommerflugplan neu aufgenommen werden, ein Airbus A320 in der markanten UNIQ-Sonderlackierung und ein Airbus A319.

Wie Technical Solutions weiter mitteilte, wurde die Niederlassung am Flughafen Königstal abgegeben. Nach dem Ausscheiden des Flughafens aus der UNIQ sei ein Weiterbetrieb nicht mehr sinnvoll. Dem Vernehmen nach soll der Hangar durch einen neuen Inhaber aber als Techniketrieb weitergeführt werden. "Wer das Unternehmen am Standort Königstal weiter betreibt entscheidet der dortige Flughafen in den nächsten Wochen", so ein Sprecher von Technical Solutions.


Die neue Airline "Germanair" hat ihre ersten beiden Flugzeuge - ein Embraer 190 und ein Airbus A319 - gestern von Technical Solutions übernommen. Im Hintergrund der neue Airbus A330-200 von Avicon, der ebenfalls gestern an die Airline ausgeliefert wurde und ab dem Sommerflugplan u. a. nach Boston fliegen soll


Neben einem Airbus A330-200 hat Avicon gestern auch diesen Airbus A320 in einer UNIQ-Sonderlackierung und den im Hintergrund stehenden Airbus A319 mit Sticker "Islas Canarias" von Technical Solutions übernommen. Die Registrierung des UNIQ-Jets lautet D-AVIQ - wobei IQ als Kürzel für UNIQ steht. Besondere Homage an den Airline-Verbund: Avicon hat nur das Logo am Heck und den Triebwerken aufgebracht. Als Name steht nur UNIQ auf dem Rumpf des Flugzeuges.


06.01.2018 / 12:00 Uhr        


Jahresabschluss 2017: Pressekonferenz der Geschäftsführung
Erneut über 20 Mio. Passagiere trotz leicht rückläufiger Zahlen


Heute hat die Geschäftsführung im Rahmen einer mittäglichen Pressekonferenz den Jahresabschluss 2017 vorgelegt. Die Passagierzahlen seien von 21,14 Mio. PAX in 2016 leicht auf 20,25 Mio. PAX in 2017 zurück gegangen. Das bedeutet einen Rückgang um 4,21 %. "Dass die Passagierzahlen im letzten Jahr erstmals in unserer Unternehmensgeschichte rückläufig sind hat nichts mit unserer Geschäftspolitik zu tun, sondern ist vielmehr der Bereinigung auf dem Airlinemarkt geschuldet"
, so Airport-CEO Dr. Mariette Waldner. , so Airport-CEO Dr. Mariette Waldner. Man habe aber erneut über der 20-Millionen-Passagier-Marke gelegen und gehöre weiterhin zu den ganz großen Playern unter den deutschen Flughäfen, so Airport-Vice-CEO Dr. Manuel Balke. Der Nachbarairport Tegel habe im Vergleich auch nicht besser abgeschnitten. Besonders der Rückzug von Airberlin, Ryanair und Fluxair sei für den BMI nur schwer durch andere Airlines zu kompensieren gewesen.


Lufthansa war auch 2017 wieder Platzhirsch an seinem Drehkreuz Berlin-Michelstadt - anlässlich der 10-jährigen Partnerschaft zwischen dem Kranich und der BMI-Group fliegt Lufthansa nun mit zwei A320 mit dem Sticker "We fly to BMI" quer durch Europa

Nach rund 618.000t Luftfracht
in 2016 seien im abgelaufenen Jahr 603.000t umgeschlagen worden. Dies entspricht einem minimalen Rückgang um 2,43%. Damit belege man weiterhin Platz 4 unter den größten Deutschen Frachtflughäfen. Für das kommende Jahr sei der Ausblick im Cargobereich aber sehr positiv, so Dr. Manuel Balke. "Wir rechnen mit einer deutlichen Belebung des Cargoumschlages an unserem Airport. Die Infrastruktur passt und zwei namhafte Cargo-Carrier haben bereits Slots angemeldet."

Im Passagierflugbereich gehe man wieder von steigenden Passagierzahlen aus. "Nach Tuifly erwarten wir den Einstieg weiterer Marktteilnehmer an unserem Airport. Unsere Terminalkapazitäten bieten viel Luft nach oben. Nur beim Start- und Landebahnsystem kommen wir derzeit an unsere Kapazitätsgrenze. Wir machen uns daher Gedanken, ob ein Parallelrunwaysystem mit zwei unabhängig voneinander zu betreibenden Pisten eine Investition sein könnte, die diesen Engpass beheben kann", so Dr. Mariette Waldner.

Platz 5 in Deutschland bei Passagierzahlen - Platz 4 im Cargosegment

In der Liste der größten Verkehrsflughäfen in Deutschland habe man erneut vor Hamburg den fünften Platz erreicht. Nach Frankfurt, München, Düsseldorf und Berlin-Tegel sei Berlin-Michelstadt bei den Passagierzahlen weiterhin unter den Top 5 in Deutschland zu finden. "Das war heuer sehr knapp. 250.000 Passagiere mehr und wir hätten erstmals Tegel überholt", so Dr. Manuel Balke. Im Cargobereich konnte man nach Frankfurt/Main, Leipzig/Halle und Köln/Bonn erneut den vierten Platz im Bundesvergleich belegen. Das Betriebsergebnis beim operativen Geschäft lag in 2017 bei 58,2 Mio. Euro. Gleichzeitg wurden 42 Mio. Euro investiert. Der Flughafen hat nach Saldierung der Ein- und Ausgaben und unter Berücksichtigung staatlicher Zuwendungen sowie Zuwendungen durch Unternehmenspartner keine Kredite und einen Reingewinn nach Steuern in Höhe von 33,4 Mio. € erwirtschaftet. Am Ende des Geschäftsjahres besteht nun eine Eigenkapitaldecke in Höhe von 54,9 Mio. €. "Wir werden trotz der überaus erfolgreichen wirtschaftlichen Kennzahlen eine unveränderte Dividende von 1,20 € je Aktie an unsere Anteilseigner auszahlen. Den Rest stecken wir in unser Eigenkapital um für künftige Investitionen den nötigen finanziellen Rückhalt zu haben
", so CFO Dr. Markus Müller.

Modellflughafen 1:500  
  Achtung!!! Bei dieser Homepage handelt es sich um die Internetpräsentation eines Modellflughafens im Maßstab 1:500! Alle Angaben, z. B. zu Flügen, sind nicht real sondern reine Fantasie! Und nun viel Spaß mit dieser Homepage!  
Uhrzeit am Airport  
  Folgende Können Sie Uhr Homepage  
Wettervorhersage  
   
Streckennews  
  Neue Flüge in die Sonne: Small Planet Airlines fliegt mit A320 ab August nach Heraklion, Rhodos, Palma de Mallorca, Hurghada, Marsa Alam und Sharm-el-Sheikh. Die Buchung ist über jedes Reisebüro möglich.

------------------------------------
Avicon International Ailrines bietet künftig auch vier wöchentliche Flüge nach Bukarest an. Daneben werden die Flüge nach Lissabon, Skopje, Rom und Düsseldorf aufgestockt. Geflogen werden diese zusätzlichen Rotationen alle mit Airbus A319 bzw. A320.

------------------------------------
VLM Airlines startet am 1.7.2018 zwei tägliche Flüge nach Antwerpen am Tagesrand. Geflogen wird mit einer Fokker 50. Am Samstag und Sonntag werden die Flüge je einmal täglich angeboten.
 
Exclusive Airlinepartner  
  ein Bild ein Bild