Willkommen am Ernst-Reuter-Flughafen  
 
  Presselounge
  Pressearchiv
  Abflug Winter 2018-2019
  Ankunft Winter 2018-2019
  Flugziele
  Fluggesellschaften am Airport
  Flughafeninformation
  Besucher - Rundfahrten - Rundflüge
  Michelstadt-Airport Spotting
  BMI-Group LTD. - der Konzern
  Gästebuch
  Kontakt und Impressum
 
Heute waren schon 1 Besucher (5 Hits) hier!
Presselounge

+ + + Wartezeit an der Sicherheitskontrolle ca. 4 - 8 Minuten + + +
+ + + SkyLink hält derzeit nicht an der Station Parken 1 / Cargoworld + + +



Abflüge aktuell

Abflüge von 00:00 - 08:00 Uhr
Abflüge von 08:00 - 10:00 Uhr
Abflüge von 10:00 - 12:00 Uhr
Abflüge von 12:00 - 14:00 Uhr
Abflüge von 14:00 - 16:00 Uhr
Abflüge von 16:00 - 18:00 Uhr
Abflüge von 18:00 - 20:00 Uhr
Abflüge von 20:00 - 22:00 Uhr
Abflüge von 22:00 - 24:00 Uhr

Ankünfte aktuell

Ankünfte von 00:00 - 08:00 Uhr
Ankünfte von 08:00 - 10:00 Uhr
Ankünfte von 10:00 - 12:00 Uhr
Ankünfte von 12:00 - 14:00 Uhr
Ankünfte von 14:00 - 16:00 Uhr
Ankünfte von 16:00 - 18:00 Uhr
Ankünfte von 18:00 - 20:00 Uhr
Ankünfte von 20:00 - 22:00 Uhr
Ankünfte von 22:00 - 24:00 Uhr


Hier geht es zu den weiteren Airports der BMI-Group



11.11.2018 / 22:00 Uhr         


Alles neu bei Avicon - Neues Branding und...
Avicon ordert zwei brandneue Airbus A350-900XWB

Auf einer Pressekonferenz am gestrigen Abend im Avicon-Tower am Flughafen Berlin-Michelstadt International hat der Vorstand von Avicon International Airlines seine Pläne für das kommende Jahr 2019 erläutert. Dabei wurde bekannt gegeben, dass zwei werksneue Airbus A350-900XWB sowie ein neuer Airbus A320 geordert wurden, die schon zum kommenden Sommerflugplan verfügbar sind. Auf allen drei neuen Maschinen wird demnach eine neue Lackierung in diversen Blautönen zum Einsatz kommen. "Wir haben vor, die Langstreckenflotte zu erweitern. Ebenfalls die Mittelstreckenflotte. Die Neubestellungen sind also keine Ersatzbeschaffungen", so Avicon-Chef Martin Micheler. Er erklärte weiter, dass bei der Umstellung des Brandings vor über einem Jahr die Identität von Avicon praktisch aufgegeben wurde, da man sich als Zubringer-Airline im Fluxair-Konzern verstand. Das Corporate Design wurde dem von Fluxair angepasst. Inzwischen sei aber Fluxair aus dem Konzern ausgeschieden und Avicon die Muttermarke der neuen Avicon Airlines Group (AAG). Man habe sich daher dazu entscheiden, ein neues von Fluxair unabhängiges Design zu entwickeln. Dieses sehe verschiedene Blautöne und ein stilisiertes Blütenblatt im Logo vor, das sich künftig auch auf dem Heck der Flugzeuge finden werde. "Mit der Rückkehr zu den Blautönen, die wir auch früher schon verwendet haben, kehren wir sozusagen heim zu unserer ursprünglichen Identität", so Micheler. Der Schriftzug und das stilisierte Blütenblatt wirken frisch und seriös zugleich, ist Micheler überzeugt. Neue Flugzeuge erhalten das Design ab Werk. Die bereits in der Flotte existierenden Flugzeuge werden in den kommenden Jahren Zug um Zug umlackiert.


In diesem Design werden ab dem kommenden Frühling zwei brandneue Airbus A350-900XWB und ein neuer Airbus A320 für Avicon Airlines fliegen


28.10.2018 / 13:00 Uhr         


Winterflugplan 2018-2019 seit heute in Kraft
Einige Änderungen bringt der Flugplanwechsel diesmal mit sich

Seit heute ist der Winterflugplan 2018 / 2019 in Kraft. Er bringt im Vergleich zum Sommerflugplan nicht nur saisonale Änderungen sondern auch weitreichende Verschiebungen im Flugangebot unseres Airports mit sich. So hat Latam seine Flüge nach
São Paulo vorläufig bis März 2019 ausgesetzt. Man wolle dann aber wieder wie bisher gewohnt fliegen. Bei Thai Airways gibt es die Änderung des Fluggerätes auf der Strecke nach Bangkok. Richtung Singapur fliegt nun statt Singapore Airlines der Billigableger Scoot und reduziert gleichzeitig die Frequenz auf der Strecke. Ganz gestrichen wurden die Flüge mit WOW nach Reykjavik. Diese wird aber weiterhin mit Icelandair und saisonal im Sommer mit Air Greenland bedient. Außerdem hat Air Astana seine Flüge nach Almaty komplett eingestellt. Innerdeutsch geht es dafür neu mit Avicon operated by Excellent Air nach Karlsruhe - und das zweimal täglich am Tagesrand. Ebenfalls neu fliegt Excellent Air nach Sarajevo und saisonal im Winter nach Arvidsjaur. "Der aktuelle Winterflugplan bietet wieder ein umfangreiches Angebot für jeden Geschmack. Sowohl Business- als auch Urlaubs- oder Städteflüge stehen zur Auswahl und decken jeden Bedarf ab", so Airport Vice-CEO Dr. Manuel Balke.


Der Winter sorgt für neue Aufgaben beim Winterdienst und für eine etwas ruhigere Zeit auf dem Vorfeld und auf den Startbahnen


25.10.2018 / 14:00 Uhr         


Abschied von der "Königin der Lüfte"
Thai Airways stellt von Boeing 747 auf den Dreamliner um


Thai Airways stellt das Fluggerät um: Seit heute übernimmt eine Boeing 787-900 die Liniendienste nach Bangkok. Bisher war auf der Route eine wesentlich größere Boeing 747-400 eingesetzt. Die "Königin der Lüfte" ist von Thai Airways nun komplett aus dem Europaverkehr abgezogen worden. Auch nach München kommt der Jumbo seit heute nicht mehr zum Einsatz. Verschrottet werden die Flieger aber noch nicht. Sie erhalten künftig neue Aufgaben im asiatischen Raum auf hochfrequentieten Mittelsteckenflügen bei Thai Airways.


Thai Airways stellt die Bangkokflüge jetzt um auf Boeing 787-900


20.10.2018 / 16:00 Uhr         


Fliegender Wechsel: Ab Ende Oktober geht es statt mit Singapore Airlines neu
mit Scoot nach Singapur


Bisher fliegt Singapore Airlines mit einem A350-900 täglich einmal direkt vom BMI nach Singapur. Diese Verbindung wird nun bald Geschichte sein. Denn schon zum Beginn des Winterflugplanes übernimmt die Singapore-Günstigtochter Scoot die Verbindung. Geflogen wird dann mit einer Boeing 787-800 - und das viermal die Woche. "Wir reagieren damit auf die Vielzahl an Umsteigeverbindungen, die insbesondere von Turkish Airlines und den Golfairlines ab Berlin-Michelstadt in Richtung asiatischer Raum angeboten werden", so ein Sprecher von Singapore Airlines. Mit dem neuen Flugangebot von Scoot habe man die Frequenz und Sitzplatzanzahl der Nachfrage angepasst und zeitgleich ein für den Kundenkreis im Großraum Berlin passend zugeschnittenes Angebotspaket kreiert.


Scoot fliegt mit Boeing 787-800 künftig auf der Route vom BMI nach Singapur


05.10.2018 / 19:45 Uhr         

Latam setzt Flüge nach Sao Paulo über den Winter aus
Ab März 2019 geht es wieder in die brasilianische Metropole


Wie Latam Airlines mitgeteilt hat, werden die täglich durchgeführten Flüge nach São Paulo bis Anfang März 2019 ausgesetzt. Der Grund dafür sei nicht etwa eine zu geringe Buchungszahl über den Winter, sondern es gehe viel mehr um operative Engpässe. Ab dem kommenden Frühling sollen die Flüge dann wie bisher wieder täglich stattfinden.
Auch zukünftig wird dann wie bisher mit einem Airbus A350-900XWB geflogen.


Latam setzt seine Brasilienflüge ab BMI über den Winter bis zum 1.3.2019 aus


29.09.2018
/ 10:00 Uhr          


Willkommen an einem ausgezeichneten Flughafen
BMI bekommt erstmals vier Sterne von Skytrax

Hohe Anerkennung für den Flughafen Berlin-Michelstadt: Das Marktforschungsinstitut Skytrax hat dem Flughafen das Prädikat „4-Star Airport“ verliehen. Am 24. September 2018, wurde die Auszeichnung im Rahmen eines Festaktes an den Flughafen BMI offiziell überreicht. Edward Plaisted, CEO von Skytrax, gratulierte den Vorständen des Flughafens. Europaweit tragen nur elf Airports diese Auszeichnung, der BMI rangiert damit in der europäischen Top-Liga.

CEO Dr. Mariette Waldner unterstrich in ihrem Statement die Freude über diese positive Entwicklung des Flughafens und die wichtige Rolle des Flughafens als Arbeitgeber: „Der Standort Flughafen ist mit fast 20.000 Beschäftigten ein wesentlicher Wirtschaftsmotor, der viele neue Arbeitsplätze in der Region schafft. Das 4-Stern-Prädikat wertet den Standort massiv auf.“

Vice-CEO Manuel Balke: „Der Airport ist ein Tor zur Welt für den Wirtschaftsstandort Berlin-Brandenburg und eine wichtige Visitenkarte für den heimischen Tourismus. Die 4-Stern-Bewertung unterstreicht die hohe Qualität, die unser Flughafen seinen Reisenden und damit unseren Gästen bietet.“

Verschiedene Qualitätsfaktoren wurden analysiert

Grundlage für die „4-Star“-Bewertung war eine mehrtägige Evaluierung durch ein internationales Expertenteam von Skytrax, bei der die Servicequalität am Airport, die Terminalinfrastruktur, Shopping- und Gastronomieangebote sowie nützliche Dienstleistungen für Passagiere geprüft und bewertet wurden. Hier hat unser Flughafen im Rahmen seiner Serviceoffensive BMI 4.0 in den vergangenen Jahren bis heute viel erreicht: So wurden ein neues Leitsystem und barrierefreie Informationsmonitore, Angebote für Familien und der Familien-Sicherheitskontrolle, spezielle Serviceschalter und elektronischen Wartezeitenanzeigen an den Sicherheitskontrollen und andere Angebote neu eingeführt und es wird laufend an weiteren Services gearbeitet.

Nur elf „4-Star-Airports“ in Europa

Mit dem 4-Sterne-Prädikat ist der Flughafen BMI auf einem Qualitätslevel mit zehn anderen europäischen Airports: So sind auch die Flughäfen Amsterdam Schiphol, Barcelona El Prat, Kopenhagen, Düsseldorf, Frankfurt, Helsinki, London Heathrow, Paris Charles de Gaulle, Wien und Zürich im Ranking vertreten. Weltweit gibt es 35 „4-Star-Airports“, darunter große Standorte wie der Abu Dhabi International Airport und der Kuala Lumpur International Airport. Von Trägern der nächsthöheren Auszeichnung – dem „5-Star-Airport“ – gibt es weltweit nur fünf und mit dem Flughafen München nur einen in Europa.



Der Flughafen Berlin-Michelstadt erhielt von Skytrax erstmals vier Sterne


23.09.2018 / 09:30 Uhr         

Vaduzia bekommt neue Besitzer und neues Layout
An den Flügen vom BMI nach Icona wird erst einmal nichts geändert

Wie aus gut unterrichteten Kreisen zu hören ist, wird Vaduzia, der Flagcarrier des Fürstentums Liechtenstein, in Kürze seinen Besitzer wechseln und mit ihm der komplette Flughafen Vaduz. Demnach übernimmt die Sege Corporation Holding den Flughafen in der Hauptstadt des Alpenlandes. Die Airline Vaduzia wird zu jeweils 50 % an die Sege Corporation Holding und an Air Ticino, ein Unternehmen der BMI-Group, gehen. An den Flügen wird sich dem Vernehmen nach vorerst nichts ändern. "Auch wenn derzeit eine Umstrukturierung ansteht, so werden alle Flüge von Vaduzia bis auf Weiteres so wie bisher durchgeführt und bleiben auch weiterhin buchbar", so eine Unternehmenssprecherin von Vaduzia. Auf einer kleinen Pressekonferenz am Flughafen Vaduz wurde heute indes schon mal eine neue Livery vorgestellt. Der Schriftzug auf den Flugzeugen wird größer, am Heck verschwindet das V und wird durch drei dynamische Linien ersetzt und am hinteren Rumpf gibt es stilisierte Berge samt Sonnenaufgang mit dem Schriftzug "Spirit of Mountains", was den Bezug zum Alpenfürstentum herstellen soll. Die Redaktion ist sich einig: Die neue Lackierung sieht zeitgemäß aus und kann sich sehen lassen.


In diesem überarbeiteten Farbkleid wird sich Vaduzia künftig präsentieren (das Foto ist eine Computeranimation)


21,09.2018 / 15:30 Uhr         

Vorerst keine Auswirkungen durch die Inslovenz der Small Plane Airlines
Flüge werden weiterhin wie geplant durchgeführt

Erst Anfang Juli startete Small Planet Airlines Deutschland neue Flüge vom Flughafen Berlin-Michelstadt. Die neuen Ziele waren
Heraklion, Rhodos, Palma de Mallorca, Hurghada, Marsa Alam und Sharm-el-Sheikh. Doch vor zwei Tagen kam dann die Nachricht, dass die Airline Insolvenz angemeldet hat. Die vielen Herausforderungen eines eng gestrickten Sommerflugplanes seien finanziell ruinös gewesen, hieß es. Nach Gesprächen der Airline mit unserer Flughafenleitung teilt dies nun mit, dass alle geplanten Flüge wie vorgesehen auch durchgeführt werden. "Die Insolvenz in Eigenverwaltung hat keine Auswirkungen auf den Flugbetrieb bei Small Planet Airlines", so Vice-CEO Dr. Manuel Balke. Durch die Insolvenz sei eine Restrukturierung def Fluggesellschaft möglich mit dem Ziel, den Geschäftsbetrieb langfristig zu sichern.


Trotz Insolvenzverfahren fliegt Small Palnet Airlines weiterhin planmäßig ab BMI


08.09.2018
/ 20:00 Uhr          


Winterflugplan bringt neues Fluggerät an den BMI
Alitalia startet neue Flüge nach Rom

Noch sind es sieben Wochen bis zur Umstellung auf den Winterflugplan. Doch schon jetzt zeichnen sich einige Neuerungen bei den Flugstrecken und vor allem beim eingesetzten Fluggerät ab. Alitalia wird ab 28.10.2018 wieder Rom-Fiumicino direkt ab Berlin-Michelstadt anfliegen. Zweimal täglich am Tagesrand geht es dann mit dem Airbus A320 in die italienische Hauptstadt. Austrian stellt seine Flüge nach Wien um. Die Bombardier Q400 kommt dann nur noch einmal täglich zum Einsatz. Dreimal wird die Route mit Embraer 195 geflogen. Bisher war der A321 zweimal täglich nach Wien unterwegs. Dafür kam ebenfalls zweimal die Q400 zum Einsatz. Unter dem Strich ändert sich an der angebotenen Kapazität also kaum etwas. Dies ist aber bei Qatar nach Doha der Fall. Hier kommt statt dem Airbus A350-900 nun der größere Bruder zum Einsatz. Ab dem Winterflugplan übernimmt der A350-1000 mit rund 40 Sitzplätzen mehr die Route zum Drehkreuz in dem Emirat Katar. Und auch von Eurowings gibt es neues Fluggerät zu sehen: Der Airbus A320 mit der Sonderlackierung "Eurowings Holidays" wird dann regelmäßig am BMI zu Gast sein. Die Spotter an unserem Flughafen wirds freuen.



Alitalia startet Ende Oktober mit neuen A320-Flügen nach Rom-Fiumicino


Austrian setzt auf den Flügen nach Wien nun auch Embraer 195 ein


Der Eurowings A320 mit der Sonderlackierung "Holidays" kommt nun auch zum BMI


Qatar setzt nach Doha künftig den größeren A350-1000 ein



01.09.2018 / 08:00 Uhr         

VLM stellt mit sofortiger Wirkung Flugbetrieb ein
Flüge nach Antwerpen entfallen 


Im Juni gab VLM Airlines noch neue Strecken bekannt, Aberdeen, Köln, Rostock und der Flughafen Berlin-Michelstadt wurden in den Flugplan aufgenommen. Anfang Juli stellte die belgische Regionalairline auch neue Uniformen vor. Die Zeichen standen auf Aufbruch.
Doch schon wenige Wochen danach machte VLM eine strategische Kehrtwende. Sie gab bekannt, sich fast ganz aus dem Liniengeschäft zurückzuziehen. Nur die Flüge von Antwerpen nach Berlin-Michelstadt, London City und Zürich wurden beibehalten. Die Flotte wurde geschrumpft. VLM hat nun am gestrigen Freitag den Betrieb eingestellt. Die Aktionäre hätten beschlossen, die belgische Fluglinie aufzulösen, heißt es in einer Pressemitteilung. Für die Passagiere an unserem Airport bedeutet dies, dass es bis auf Weiteres keine Direktverbindung zwischen dem BMI und Antwerpen geben wird. "Wir bedauern das Ende von VLM Airlines, denn noch im Juli hatten wir die neue Verbindung erst eröffnet und den Norden Belgiens damit direkt mit der Region Berlin-Brandenburg verbunden" so Airport-Vice-CEO Dr. Manuel Balke. 


VLM flog seit 1.7.2018 mit Fokker 50 zweimal täglich am Tagesrand vom BMI nach Antwerpen in Belgien und hat nun Konkurs angemeldet

Modellflughafen 1:500  
  Achtung!!! Bei dieser Homepage handelt es sich um die Internetpräsentation eines Modellflughafens im Maßstab 1:500! Alle Angaben, z. B. zu Flügen, sind nicht real sondern reine Fantasie! Und nun viel Spaß mit dieser Homepage!  
Uhrzeit am Airport  
  Folgende Können Sie Uhr Homepage  
Wettervorhersage  
   
Streckennews  
  Scoot startet mit Beginn des Winterflugplanes am 28.10.2018 vier wöchentliche Flüge nach Singapur. Dort bestehen zahlreiche Umsteigeverbindungen in den asiatischen Raum und nach Australien / Neuseeland. Geflogen wird mit einer Boeing 787-800.

------------------------------------
Alitalia nimmt mit Beginn des Winterfluplanes 2018-2019 zwei tägliche Flüge am Tagesrand nach Rom-Fiumicino ins Programm. Geflogen wird mit Airbus A320. Die Flüge sind bereits zur Buchung freigeschaltet.

------------------------------------
Neue Flüge in die Sonne: Small Planet Airlines fliegt mit A320 ab August nach Heraklion, Rhodos, Palma de Mallorca, Hurghada, Marsa Alam und Sharm-el-Sheikh. Die Buchung ist über jedes Reisebüro möglich.
 
Exclusive Airlinepartner  
  ein Bild ein Bild